Egal wie München du bist, wir sind Münchener!

Mehr München geht kaum

Haidhausen-Safari

Franzosenviertel, Krankenhaus rechts der Isar, Markt am Wiener Platz, Maximilianeum, Gasteig Kulturzentrum – Haidhausen hat viele Gesichter und eine bewegte Vergangenheit. Hierher wurden einst die Leprösen verbannt. Hier lebten früher die billigen Lohnarbeiter, die sich das teure München nicht leisten konnten, in erbärmlichen Herbergssiedlungen. Noch heute sind viele der kleinen Häuschen erhalten und muten uns romantisch an. Haidhausen mauserte sich vor allem in den 1980er Jahren zum beliebten In-Viertel und die TV-Serie »Die Hausmeisterin« setzte dem multikulturellen Charme Haidhausens ein Denkmal. 

Termine

27.02. (So.), Beginn: 10.00 Uhr

13.05. (Fr.), Beginn: 14.00 Uhr

15.07. (Fr.), Beginn: 14.00 Uhr

09.10. (So.), Beginn: 10.00 Uhr


Treff Max-Weber-Platz, Ecke Einstein-/Innere Wiener-Straße
Info diese Safari endet am Gasteig
Kosten 15 € • p.P.
Dauer ca. 2,5 Stunden
Safari-Guide Buchautor Martin Arz

Aktuelle Information:

Liebe Safaristas!
Die üblichen Corona-Maßnahmen (Abstand, Hygiene etc.) sind selbstverständlich einzuhalten.
Personen mit Krankheitssymptomen dürfen nicht an den Safaris teilnehmen!

Natürlicht gilt auch weiterhin: Teilnahme auf eigene Gefahr.

Danke für euer Verständnis.

 

Safari zum Nachlesen: Die Geschichten, Zahlen, Daten, Fakten und vieles mehr über Haidhausen findet man auch in »Haidhausen • Reiseführer für Münchner« von Martin Arz, erschienen im Hirschkäfer Verlag München.